Die Münchner Kaffeerösterei stellt sich vor:

  • Ende 2012



    Drei Orte. Drei Menschen. Eine Leidenschaft.

    Princeton, USA: Benjamin finanziert sich sein Maschinenbaustudium durch lange Tage als Barista und Barkeeper in der Gastronomie.

    Sydney, Australien: Michael erkundet neben seinem Job bei Volkswagen die ausgeprägte Kaffeekultur in Down under.

    Dominikanische Republik, Karibik: Steven schmeißt nach dem Besuch des Kaffeeanbaulands seinen Konzernjob und steigt als Teil der Geschäftsführung in ein junges, norddeutsches Kaffeeunternehmen ein.



  • Sommer 2016



    Aus einer Schnappsidee wird die Kaffeeidee

    Dienstagabend. Parkcafé München. Kurz nach 22 Uhr. Drei Männer unterhalten sich. Benjamin will ein nachhaltiges Unternehmen gründen. Steven hat eine Idee. Michael nimmt einen kräftigen Schluck von seinem Weißbier und sagt: “Lasst das machen!”

    Nach intensiven Gesprächen über die Themen Kaffee, Mut, Leidenschaft und Freundschaft ist allen klar: Die Münchner Kaffeerösterei ist geboren.



  • Sommer 2017



    "Wir wollen München etwas zurückgeben"

    Freitagnachmittag. Kurz vor 16 Uhr. Drei glückliche Männer arbeiten.

    Die Kaffeeidee ist wahr geworden. In München für München. Die Münchner Kaffeerösterei produziert hocharomatischen Röstkaffee in bester Güte. Durch das schonende Trommelröstverfahren und einen ausgewählten Rohkaffee-Einkauf entstehen Kaffee- und Espressomischungen sowie sortenreine Kaffees auf höchstem Niveau.



Drei Menschen - ein Ziel: Guter Kaffee.

 

Benjamin

- Mit viel Liebe zum Detail: “Ohne Kaffee hätte ich mein Studium nicht überlebt”

Barista Benjamin Gröschel liebt es Herzen und andere Bilder in den Cappuccino zu zaubern. Der Maschinenbauer studierte unter anderem in Priceton (USA), arbeitet seit 2007 als Barista und ist seit 2017 Diplom Kaffeesommelier (Wien).

Michael

 
- Der Weltenbummler: “Kaffee ist für mich kein Getränk, Kaffee ist Lebenseinstellung”

Hawaii, Bolivien, Peru, Australien… Egal. Überall dort wo es guten Kaffee gibt, ist auch Michael anzutreffen. Der rastlose Sozialwissenschaftler und zertifizierte CoffeeConnaisseur liebt das Reisen und hat dadurch in den letzten 10 Jahren einige interessante Eindrücke aus den Kaffee-Anbaugebieten rund um den Äquator gesammelt.
 

Steven

- Der Visionär: “Meine besten Ideen kommen mir bei einer guten Tasse Kaffee”

Bereits mit 22 Jahren entschied sich der Kaffeephilosoph, Röstmeister und Diplom Kaffeesommelier Steven für die Selbstständigkeit und einen ewigen Bund mit dem braunen Gold. Sein Auftrag ist klar: Die Menschheit zu besserem Kaffee verhelfen und dabei viel Aufklärungsarbeit leisten.